B.4-Tempelhain

Tempelhain

Mini ART Golfbahn „Tempelhain“

by Melanie Schmidt

 

Die Arbeit ist eine Fusion von Farbe, Form, Licht und im Falle von Installationen, Sound und vorgefundener Umgebung.

Die Vorhaben der Künstlerin Melanie Schmidt richten sich auf die Interaktion von Architektur, als ein Ausdruck des unbeugsamen Willens der Menschheit, von totaler Kontrolle und andererseits Natur, die das Scheitern dieses Vorhabens symbolisiert.

Der „Tempelhain“ steht hier für eine Zukunftsvision, in der sich erst Moose und Wildblumen, schließlich aber Bäume und Sträucher die urbane Brache (und die Minigolfbahn) zurückerobern, also überwachsen würden.

Zum Spiel:

Die Aufgabe des Spielers ist einfach: Es wird um die Bäume herum ins Loch gespielt. Hierbei gibt es noch eine Überraschung... Die Besonderheit: Die Bäume leuchten in der Dunkelheit.